Office de tourisme et des congrès

Marseille Lesbian Gay & Friendly

Marseille empfängt die Europride im Juli 2013

Das homosexuelle und lesbische Leben in Marseille

Marseille, die eine kosmopolitische Stadt ist, ist immer attraktiv für alle Zivilisationen vom Mittelmeer und aus anderen Teilen der Welt gewesen.
Marseille ist „naturgemäß“ eine offene Stadt für andere, und war nie hart gegenüber Andersartigkeit. So hat die Stadt ihre Geschichte durch ihren besonderen Charakter geprägt, und hat auch heute noch den Ruf einer eigensinnigen Stadt.

Homosexualität wird in Marseille friedlich gelebt. Hier gibt es keine Demonstrationen, keinen Gay-Stadtteil und nur wenige Regenbogenfahnen hängen an den Fassaden der Häuser. Jede und jeder ist überall willkommen.

Daher gibt es nur wenige LGBT-Einrichtungen, aber diese existieren gut und gerne, sowie wie auch die Nächte in den Diskotheken, an Bord von Schiffen, und  bei Open Air's . Liste zum Download.


Wichtige Events


Lesbian & GayPride :
Am 28. Juni 1969 hat die Polizei in den homosexuellen Bars von Greenwhich Village Razzien vorgenommen und war auch im Stonewall Inn, einer Gay Kneipe der Christopher Street. Dort wehren sich die Gäste und auch die Passanten, vereinen sich zu einer großen Menge und die Polizei muss sich  in der Stonewall Inn verbarrikadieren, um auf Verstärkung zu warten.
Die Auseinandersetzungen dauern 3 Tage lang. Ein Jahr später organisieren die militanten Gays aus New York eine Parade, um dem Ereignis zu gedenken. Diese Veranstaltung war die erste GayPride.
Die Lesbian & Gay Pride ® von Marseille ist ein wichtiger und sichtbarer Moment für die ganze LGBT Community. Mit ihren Aktivisten, ihren Forderungen, aber auch durch eine echte Präsenz von Geschäften und Personen, verläuft  die bunte und vielförmige Parade normalerweise vom Parc du 26è Centenaire bis zum Alten Hafen, im Herzen der Stadt.
Der  LGP e.V. von Marseille, der seit 15 Jahren existiert, organisiert dieses Event einvernehmlich mit anderen Vereinen der Stadt. Deutlich werden  die Forderungen und Nachrichten der Gay-Community gezeigt, dieses Jahr unter der Slogan:  „2012 l’égalité n’attend plus“ („2012 wartet die Gleichheit nicht mehr“).
Die Lesbian & Gaypride von Marseille ist auch:

Kultur : Kino, Konzert, Ausstellungen
Feiern : Party, Aperitifs, Lesbian & GayPride® party in Docks des Suds
Debatten zum Thema LGBTQI im Zusammenhang mit gesellschaftlichen Fragen

Das ganze Jahr über vereinigen andere Events die Marseiller Verbände, wie zum Beispiel der Internationaler Tag gegen Homophobie (17. Mai) oder der 1. Dezember, Welt-AIDS Tag.

 

Marseille wird die EuroPride vom 10. bis 20. Juli 2013 empfangen!

Das Ereignis EuroPride® Marseille Méditerranée 2013 wird stark von städtischen und regionale Einrichtungen unterstützt, unter dem Label „ Marseille-Provence 2013 Capitale Européenne de la Culture“.
Zehn Tage lang, vom 10. bis 20. Juli 2013 wird  Marseille die ganze Welt (zwischen  300 000 und 1,2 Millionen Teilnehmern) willkommen heißen  und verschiedenes vorschlagen:

Ein assoziatives Dorf (Stände, internationale Konferenzen, Workshops…) wird jeden Tag geöffnet sein, Zugang kostenlos.

Ein riesiges Eröffnungskonzert,  zum Beginn des Festivals.

Zum ersten Mal wird für Marseille ein Strand privatisiert und gekennzeichnet, der jeden Tag das Publikum LGBTQI und seine Freunde empfängt.

Mehrere kulturelle Ereignisse in der ganzen Stadt  (co-produziert mit Marseille-Provence 2013) werden den Besuchern vorgeschlagen.

Ein wichtiges Festival „off“ (labellisiert EuroPride 2013) schlägt mehrere Ereignisse in der ganzen Stadt und darüber hinaus vor.
Ein Club EuroPride, mit mehreren europäischen Programmierungen, wird abends und nachts in den Docks des Suds geöffnet sein.
Am Samstag, den 20. Juli gibt es die Großveranstaltung, bei der es sich um die Parade (europäisches Gay Pride) handelt, die dann mit einem kostenlosen Open Air Konzert abgerundet  wird.
www.europride2013.com

OTCM