Office de tourisme et des congrès

Das Rathaus

Ab dem 13. Jahrhundert stand anstelle des heutigen Rathauses zunächst das Stadthaus, in dem sich die Händler und Konsule der Stadt trafen, und später, im 15. Jahrhundert, das Palais Communal. Es war ein Symbol für die neue politische Situation in der Stadt, die ihr von Ludwig XIV. aufgedrängt wurde, der die Verwaltung der Stadt in die Hände von königlichen Magistraten übergeben hatte und die Hafenordnung neu gestaltete.     

Der Bau dieses schönen Barockgebäudes wird Mathieu Portal und Gaspard Puget zugeschrieben, doch soll der Marseiller Pierre Puget einen großen Anteil an der Planung haben. Die Besonderheit des historischen Rathauses liegt in der absichtlichen Trennung der Händler, die sich im Erdgeschoss versammelten, und der Magistrate, die im ersten Stock tagten.

Der Pavillon Puget, der seit 1948 als historisches Monument unter Denkmalschutz steht, beherbergt heute die Büros des Bürgermeisters und seines Stellvertreters.

Durch den unterirdischen Ausbau des angrenzenden Platzes unter der Leitung des Architekten Franck Hammoutène konnte der Espace Villeneuve-Bargemon geschaffen werden, der im Jahre 2006 mit dem nationalen Architekturpreis "Equerre d’Argent" (silbernes Winkelmaß), ausgezeichnet wurde. In diesem neuen Zentrum befinden sich sowohl der neue Saal für den Stadtrat, als auch Arbeits- und Sitzungsräume und ein großzügiger Ausstellungsraum.

OTCM